Jagdliche Grundbildung >Bäume und Sträucher 01<

Von Ernst-Otto Pieper

Fragen:

1. Nennen Sie 5 Straucharten, die in Wald und Feld als natürliche Winteräsung besonders geeignet sind!

2. Nennen Sie 5 Wildsträucher, deren Früchte dunkel ausreifen.

3. Nennen Sie eine Baum – / Strauchart, die im Winter ihr grünes Laub behält!

4. Nennen Sie 3 Baumarten, die die für Sandböden besonders geeignet sind!

5. Wo wächst bevorzugt die Schwarzerle?

6. Nennen Sie einen Baum der zu den Schmetterlingsblütlern gehört!

7. Nennen Sie 2 Laubbaumarten, die vor Laubausbruch blühen!

8. Baumarten mit Stockausschlagvermögen eignen sich besonders für den Niederwald. Welche Baumarten sind das?

9. Nennen Sie ein immergrünes Gewächs, deren Früchte erst im Frühjahr reifen, wenn die Zugvögel zurückkehren!

10. Nennen Sie 3 Baumarten, die zu den Lichtbaumarten gehören!

11. Welche besonderen Fähigkeiten haben die Wurzeln der Erlen?

12. Nennen Sie 5 Straucharten, die weiße Blüten haben und sich für die Anlage von Remisen eignen!

13. Nennen Sie 5 Bäume / Sträucher, die durch ihre Früchte für das Wild und viele Vogelarten von besonderer Bedeutung sind!

14. Nennen Sie 4 Laubbaumarten, die sich durch Anflug verjüngen!

15. Warum sind Ulmen in ihrem Bestand stark gefährdet?

Antworten:

1. Ginster, Heidekraut, Heidelbeere, Brombeere, Himbeere, alle Weichhöl zer

2. Schwarzer Holunder, Blaubeere, Schwarzdorn (=Schlehe), Efeu, Liguster, Traubenkirsche, Hartriegel, Brombeere

3. Stechpalme (=Ilex), Efeu

4. Eiche, Kiefer, Hängebirke (=Sandbirke)

5. An Bächen und sonstigen Gewässern

6. Robine

7. Esche, Spitzahorn, Ulme, Weißerle, Hasel

8. Eiche, Hainbuche, Hasel, Birke, Erle

9. Efeu

10. Lärche, Kiefer, Eiche, Birken

11. Bestimmte Zellen versorgen die unter Wasser liegenden Wurzeln mit Sauerstoff, außerdem wird, ähnlich wie bei den Leguminosen, Stickstoff gesammelt

12. Hartriegel, Schwarzer Holunder, Hirschholunder, Liguster, Schneeball, Schwarzdorn (Schlehe), Weißdorn

13. Eiche, Rotbuche, Rosskastanie, Esskastanie, Wildobst, Eberesche, Sanddorn, Schwarzer Holunder, Roter Holunder

14. Ahorn, Esche, Ulme, Birke, Erle, Hainbuche

15. Es hängt mit einem aus Amerika stammenden Pilz namens Ceratocystis ulmi zusammen, dessen Sporen vor allem vom Ulmensplintkäfer verbreitet werden.